Home
mein Team
über mich
Das Konzept
Pensionspferdestall
Verhaltenstraining
Reitunterricht
Reitvorschule
Beritt
Korrektur
Ausbildung
Abspeckkur
Reiterferien
Lehrgänge
Verkaufspferde
Reitbeteiligung
Ausreiten
In Planung
Termine
Zeitplan Reitgruppen
Gästebuch
Impressum
Kontakt
Kontakt-Formular
Links
Sitemap

Reitvorschule

In der Reitvorschule werden Kinder ab 4 Jahren spielerisch an das Thema Pferd und Reiten herangeführt.

Das Vorschulreiten kann als Einzelunterricht oder in einer Reitspielgruppe stattfinden.

Die Reitspielgruppen sind eingestellt worden. Stattdessen soll demnächst die Ponygewöhnung angeboten werden. Hier werden die Kinder in Gruppen von drei bis fünf Teilnehmern an den Kontakt zum Pferd herangeführt. Dabei geht es vor allem um den Umgang mit dem Pferd, also die Ansprache, das Berühren, Pflegen und Führen eines Pferdes.

Die Ponygewöhnung hat wenig spielerischen Charakter und geht mehr in Richtung praktischer Unterricht. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf dem Umgang mit dem Pferd, das Reiten spielt hier kaum eine Rolle.

 

Die Reitvorschule eignet sich besonders für Kinder, deren Größe, Kraft und Konzentrationsfähigkeit  konventionellen Reitunterricht noch nicht zulassen sowie für ängstliche Reiter.

 

1.Einzelunterricht

Der Einzelunterricht ist in der Reitvorschule zunächst ein geführtes Reiten (ein Kind, ein Pferd, ein Reitlehrer), bei dem ohne Leistungsdruck gearbeitet wird. Das Kind kann selbst mitentscheiden, was es machen will und wann es für den nächsten Schritt bereit ist.

Der Übergang zu den richtigen Reitstunden erfolgt hier fließend und ganz automatisch.

Das Putzen, Satteln und Auftrensen eines Pferdes ist Teil des Unterrichts.

 

       


 


 


2. Reitspielgruppe

Hier spielen jeweils drei Kinder gleichzeitig mit einem Pferd, wobei sich die Kinder mit dem Reiten abwechseln.

In der Reitspielgruppe müssen Spielregeln eingehalten werden und die Kinder müssen mit einander interagieren. Sie müssen also zum Teil auf einander achten und eingehen, während sie auf einem sich bewegenden Pferd sitzen. Das macht Spaß, ist aber für die Kinder teilweise auch sehr anstrengend.

Das Putzen, Satteln und Auftrensen eines Pferdes ist Teil des Unterrichts.

Zur Zeit ist die Möglichkeit einer Reitspielgruppe bei mir nicht gegeben.

 

    Reitspiel mit Kindern    


 


 


3. Ponygewöhnung

Bei der Ponygewöhnung geht es weniger um das eigentliche Reiten, als vielmehr um den Umgang mit dem Pferd. Die Kinder lernen hier in Gruppen zu 3 bis 5 Personen, wie man einem Pferd richtig begegnet. Das Anfassen, Streicheln, Putzen und führen und später auch das Aufsatteln und Auftrensen des Pferdes sind hier die Themen.

Damit bereitet die Ponygewöhnung optimal auf den späteren Reitunterricht vor, bei dem diese Fertigkeiten Voraussetzung sind.

Die Ponygewöhnung eignet sich nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, die selbst nicht reiten und nur den Kontakt zum Pferd suchen oder ein KInd begleiten wollen.

 

 

 

 

Top